Patenschaften durch Ehrenamt

Das Projekt des Jugendmigrationsdienstes mit den Rotariern ist ein Gewinn sowohl für die jungen Menschen aus Kriegsgebieten als auch für die Kommune Essen.
Hier ein gelungenes Beispiel:

Der junge Syrier, der seit einem Jahr in Essen lebt, spielt sein Instrument das Oud bei „Essen Original“  auf der Hauptbühne des Kennedyplatzes. Das Thema der Stücke, komponiert von Sophie Crüsemann, ist die Flucht von Syrien nach Deutschland.

Ruhr trifft Saar

sommerfest

Wir machen Unmögliches möglich!

Sommerfest2Was in der Realität nicht möglich ist, machen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Jugendmigrationsdienste möglich. Am 21.7.2016 treffen die jugendlichen Kanuten des JMD Neunkirchen aus dem Saarland im „Interkulterellen Zentrum Kreuzer“ auf die Jugendlichen des JMD Essen

Zusammenarbeit mit Rotary Club Essen-Centennial

 Aktueller Stand im Projekt 2018

 

13 Mädchen und Jungen erhalten durch die Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Essen-Centennial Hilfe bei ihrer schulischen Ausbildung. Neben den Schularbeiten findet auch die Förderung von sozialen Kompetenzen durch gezielte Angebote statt.

Hierzu gehören Spiele und Ausflüge. Besonders unser Bürohund Polly findet große Resonanz bei den Kindern. Das „Gassigehen“ ist eine der größten Herausforderung und erfordert Veranwortungsbewußtsein sowie Teamgeist.

 

(Bilder werden noch folgen)

Projektstart im April 2016

jmd.essen

Unbenannt

 

(mehr …)