28 Geschenke an den JMD Essen

Im Rahmen von zwei Doktorarbeiten hat die Arbeitsgruppe Didaktik der Chemie der Bergischen Universität Wuppertal im Jahr 2017 unter der Leitung von Prof. Michael Tausch einen Klassensatz Laptops angeschafft. Die Geräte wurden genutzt, um mit Schüler*innen Projekte durchzuführen. Nun sind die 28 Geräte altersbedingt abgeschrieben und werden in den Kooperationsschulen nicht benötigt, da diese durch den Digitalpakt mit neuen Geräten ausgestattet werden. Weil sich Prof. Claudia Bohrmann-Linde, Lehrstuhlinhaberin am Institut für Didaktik der Chemie, in vielen ihrer Projekte mit Energie und Nachhaltigkeit beschäftigt, war klar, dass die voll funktionsfähigen Laptops nicht einfach entsorgt werden sollten – sie finden ab sofort im Jugendmigrationsdienst der der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim eine neue sinnvolle Aufgabe.

Richard Kremer, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut, vermittelte den Kontakt zu Charlotte Heyng. Sie hat an der Bergischen Universität Wuppertal „Kindheit, Jugend, Soziale Dienste“ studiert und arbeitet nun beim Jugendmigrationsdienst Essen (JMD-Essen). Die Einrichtung, die von der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim getragen wird, setzt sich für die schulische, soziale, sprachliche und berufliche Integration junger Erwachsener mit Migrationshintergrund ein. Angeboten werden Kurse, Bildungsfahrten, Beratungen und Hilfen bei Schule und Bewerbungen.

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung von Schule und Arbeitswelt stark beschleunigt. Dadurch erschwerte sich die Teilhabe besonders für Haushalte, die finanziell nicht in der Lage sind, genügend digitale Endgeräte anzuschaffen. Nun können die Laptops durch den JMD-Essen nach Bedarf an Jugendliche weitergeben werden, die noch keine digitalen Endgeräte zur Verfügung haben. Der JMD-Essen wird sie aber auch in seinem Büro einsetzen für Medienkompetenzkurse und in der Beratung, um Jugendlichen eine Möglichkeit zu geben, dort Unterlagen und Bewerbungen unter Anleitung zu erstellen.

Prof. Claudia Bohrmann-Linde: „Wir freuen uns eine Möglichkeit für die sinnvolle Weiternutzung der Geräte gefunden zu haben. Es ist uns wichtig, Elektroschrott zu vermeiden, wo immer es geht. Rohstoffe sind begrenzt und wir sollten bei ihrer Nutzung darauf achten, Dinge nicht vorzeitig zu entsorgen. Vor diesem Hintergrund waren wir sehr froh, dass die Drittmittelgeber FCI (Fonds der chemischen Industrie) und BMBF (Bundesministerium Bildung und Forschung) die Laptops freigegeben haben und wir so die Arbeit und den Einsatz des JMD für Schüler*innen unterstützen können.“

Charlotte Heyng: „Wir haben Kontakt mit jungen Erwachsenen, die über ein Jahr lang über ihr Smartphone am Unterricht teilnehmen mussten. Es ist schwierig da mitzukommen – gerade, wenn es um das Erlernen von Sprache geht. Digitalisierung ist wichtiger Baustein in der Schulentwicklung. Leider ist die Teilhabe für viele Jugendliche auf Grund ihrer häuslichen Situation schwierig. Selbst wenn eine Familie gespart hat, um ein Laptop für die Schule anzuschaffen, kann das bei mehreren Kindern trotzdem zu wenig sein. Deshalb sind wir froh, mit den gespendeten Laptops helfen zu können.“

Prof. Claudia Bohrmann-Linde (links), Richard Kremer(mitte), Charlotte Heyng (rechts)

Aktionstag 2021

Online-Aktionstag 2021 der JMD und MBE mit Matthias Hauer

Am 30.06.2021 hat der JMD Essen zusammen mit der MBE Essen zu einem Online-Aktionstag eingeladen. Der Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer folgte dieser Einladung. Es gab interessante Gespräche. Plan B veröffentliche eine Presseerklärung mit den wichtigsten Daten.

Saz & Cello – Kurs

Der Jungendmigrationsdienst Essen startet zum 12.07.2021 im Standort: Café Tarifa (Borbeck) einen Saz & Cello-Kurs. Die Instrumente Saz & Cello werden an unterschiedlichen Tagen durch einen Saz-Lehrer gelehrt.
Ziel ist es interessierten Bürgern die Gelegenheit für das Lernen eines Saz / Cello zu ermöglichen und ein Einblick in die anatolischen Klänge durch Notenlehre zu bekommen. Auch Jugendliche sind herzlich willkommen.

Bei Interesse können Sie sich unter der Rufnummer an Savas (Saz/ Cello- Lehrer) wenden.
Nummer: 0173/ 7203312
Information:

  • Cello nur für Anfänger
  • Saz Anfänger bis Fortgeschrittene
    Adresse: Dionysioskirchplatz 7
    45355 Essen

Medienprojekttage, die begeistern!

Durch das Projekt „Respekt Coaches“ wurde ein sechstägiges Gruppenangebot an der Hauptschule Bochold geplant und durch den Verein MedienMonster e.V. umgesetzt.

Drei Klassen der Jahrgangsstufe neun haben, bei einem je zwei tägigen Workshop, vieles über einen verantwortlichen Umgang im und mit dem Internet erlebt und erfahren.

Sie lernten wie das Internet funktioniert und warum es nichts vergisst. Außerdem gab es Handlungsempfehlungen für einen verantwortungsvollen Umgang im Klassenchat, mit Profilfotos, Nicknames und App-Berechtigungen. Auch Soziale Netzwerke und Fake News wurden behandelt. Hierfür wurde selbst recherchiert ob ein Eintrag fake ist und warum. Zusätzlich wurde über Passwörter, deren Sicherheit und eine einfache Methode für sichere Passwörter gelernt. Das Recht am eigenen Bild und was das mit Insta und co. zu tun hat, wurde mit den Jugendlichen auch besprochen.

Der Inhalt und Austausch wurde durch Quizze, die viel Spaß auslösten, bereichert.

Den Abschluss des Workshops bildete der Greenscreen, vor dem die Jugendlichen ein eigenes Foto machten. Diese wurden mit selbst gewählten Motiven bearbeitet, ausgedruckt und mit nach Hause genommen werden.

Durch das Medienkompetenz-Training wurde das bewusstere und sicherere Verhalten gefördert.