Wanderausstellung YOUNIWORTH beim Jugendmigrationsdienst Essen

Vom 25.01.2021 – 05.02.2021 wird der Jugendmigrationsdienst Essen zum Gastgeber der Wanderausstellung YOUniworTH im Zukunftsraum Dreifaltigkeitskirche. „YOUNIWORTH“ ist ein Kunstwort. Es beginnt mit dem englischen Wort YOU (Du) und meint: Du bist Teil der Gesellschaft. Du bringst dich ein. Du lebst hier und gestaltest deine Zukunft. Deine Meinung ist wichtig. Was du mitbringst ist wichtig.            
Am Schluss des Kunstwortes steht WORTH, im Sinne von wertvoll (englisch). Damit möchte der Titel einladen, sich selbst und auch die Jugend (mit oder ohne Migrationsgeschichte) als wichtigen Teil der Gesellschaft zu betrachten. Du bist wertvoll für unser Zusammenleben. Die Vielfalt der Jugend gestaltet mit und ist wichtig.      
Lautmalerisch klingt der Titel wie das englische Wort Universe. Das Universum also, die Welt der jungen Menschen, die geprägt ist von Gemeinsamkeiten; und die Ausstellung, die einmal mehr das Verbindende der Lebensumstände in den Fokus rücken möchte.  
Streicht man die Buchstaben n i w o r entsteht das englische Wort YOUTH (Jugend). Und genau um die Jugend geht es in der Ausstellung. Sie gibt einen Einblick in die Lebenssituation Jugendlicher in der Migrationsgesellschaft und fragt die Jugend: Wie wollt ihr zusammenleben?

Wir laden Euch herzlich zu einer kostenlosen Führung durch die Ausstellung ein:

Für Schulkassen und andere Jugendgruppen aus dem Stadtgebiet Essen bieten wir nach Absprache am 28.01.2021, 01.02.2021, 02.02.2021, 03.02.2021, 04.02.2021 und am 05.02.2021 kostenlose Führungen an. Die Uhrzeiten sind flexibel absprechbar.

Am 29.01.2021 öffnen wir um 10.00 Uhr, um 15.00 Uhr und um 17.00 Uhr die Türen für eine interessierte Öffentlichkeit. Bitte melden Sie sich bis zum 21.01.2021 an, wenn Sie an einer Führung teilnehmen möchten.

Rahmenprogramm:

Ergänzend zur Ausstellung laden wir zu Veranstaltungen ein. Genauere Informationen folgen in Kürze.

Die Ausstellung, das Rahmenprogramm und die Führungen orientieren sich an der jeweils gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Anmeldung:Ausstellungsort:
Charlotte Heyng
0201 61 400 55
charlotte.heyng@jmdessen.de 
Dreifaltigkeitskirche
Stolbergstraße 54
45355 Essen 

Auftakt des Musikprojekts

Ein Jugendkurs hat am Montag, den 28.09.2020, den ersten Schritt in das  Projekt „Musik – Instrument der Integration – Klassik trifft Moderne“ getan. Dieses Musikprojekt entsteht durch die Zusammenarbeit zwischen dem Jugendmigrationsdienst Essen und der Sprachschule „Erwachsenenbildunsgwerk Nordrhein e.V.“. Herr Mateusz Kabala als erfahrener Musikpädagoge und Opernsänger und gleichzeitig als Leiter des Arbeitskreises „Bildung und Kultur“ bei den Wirtschaftjunioren Essen begleitet in den nächsten Wochen das Projekt. Er verleiht ihm eine professionelle Note.
Musik verbindet Menschen ganz gleich in ihrer Herkunft, ihres Alters oder ihrer Sprache. Vor allem in dem Lebensabschnitt „ der Jugend“ spielt die Musik eine große Rolle.
Durch die Vorstellung und gemeinsame Bearbeitung der Texte soll die Kommunikationsfähigkeit, das Selbstbewusstsein und die Toleranz im Kontakt zu unterschiedlichen Kulturen der KursteilnehmerInnen gesteigert werden. Das musikalische Medium bietet für die jungen Menschen die gemeinsame Ebene.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktionstag der JMD und MBE am 23.09.2020

Am 23.09.2020 hat in Essen wieder der Aktionstag der Jugendmigrationsdieste (JMD) und Migrationsberatungen für erwachsene Zuwanderer (MBE) stattgefunden. Das Netzwerk JMD – MBE hat in diesem Jahr unter dem Motto “Migrationsberatung: Systemrelevant wie nie zuvor” in den Räumlichkeitden der AWO Essen eingeladen. Zum Netzwerk gehören die evangelische Kirchengemeinde Essen-Borbeck-Vogelheim, die AWO Essen, die Caritas, das Diakoniewerk Essen, der Verein ViBB Essen (Mitglied im Paritätischen) und der Verein PLAN B (Mitglied im Paritätischen)
Der Einladung folgenten die Bundestagsabgeordneten Kai Gehring (Bündis 90/ Die Grünen) und Matthias Hauer (CDU).

Matthias Hauer (CDU) und Kai Gehring (Bündis 90/ Die Grünen)

Fotos: PLAN B

Die KollegInnen Bilge Colak und Charlotte Heyng haben von der aktuellen Beratungssitunation und den Herausforderungen während der Covid 19- Pandemie berichtet.
Fotos: PLAN B

Unten finden Sie die Berichterstattung der AWO Essen:

https://www.awo-essen.de/ueber-uns/aktuelles/d/15-jahre-migrationsberatung-systemrelevant-wie-nie-zuvor/

Tüten Packen

“womenpower”
Mitarbeiter*innen des JMD, der Joborientierung sowie freiwillige Helfer*innen

Am 18.08.2020 hieß es am interkulturellen Zentrum Kreuzer bereits zum 4ten Mal „Tüten packen!“. In Kooperation mit der Aktion Mensch und dem Projekt Ehrenamtsmanagement im Evangelischen Kirchenkreis wurden in der ev. Kirchengemeinde Essen-Borbeck-Vogelheim an über 30 Familien Tüten und Kisten mit Lebensmitteln verteilt. Sie waren gefüllt mit gesunden Lebensmitteln und wurden an bedürftige Familien ausgegeben, die u.a. an die Angebote und Einrichtungen der Kirchengemeinde angebunden sind und besonders von den Folgen der Corona Krise betroffen sind. So konnten bis zu 150 Personen mit frischen Lebensmitteln und Vorräten versorgt werden. Viele Ehrenamtliche haben uns beim Packen und Verteilen geholfen. Dennoch freuen wir uns über weitere Ehrenamtliche, die Spaß daran hätten, beim Einkaufen der Lebensmittel zu helfen oder beim Befüllen der einzelnen Pakete. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Ehrenamtlichen, sowie der Aktion Mensch und der Ehrenamtsagentur der Evangelischen Kirche Essen für die Ermöglichung dieser Aktion und freuen uns über neue Gesichter und tatkräftige Unterstützung. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Werner unter 0176-60479150 oder werner@borbeck-vogelheim.de.